Doja Cat Tour 2019 Termine und Tickets

Doja Cat Tournee Termine 2019

Doja Cat Montag, 04.März 2019 Berlin, GRETCHEN
Doja Cat Dienstag, 05.März 2019 Hamburg, Mojo Club

Doja Cat: Infos zur Tour

US-Rapperin im März erstmals live in Deutschland
2 Shows in Berlin & Hamburg bestätigt
Debüt-Album „Amala“ seit März 2018 im Handel


Wer mag Kühe nicht? Eigentlich so gut wie niemand. Ob als süße wiederkäuende Tiere auf der Wiese nebenan, Milchlieferanten oder als Steaks – wir haben es täglich mit den friedlichen Rindern zu tun. Die Nachwuchsrapperin Doja Cat ist sich der Allgegenwärtigkeit der Kühe bewusst und widmet dem Tier daher einfach mal einen kompletten Song. In „MOOO!“ besingt sie das Facettenreichtum der schwarz-weißen Gesellen, spricht über Milch, Eiscreme, Steaks und McDonalds. Der ironische Track bescherte der 22-Jährigen über 15 Millionen Klicks auf Youtube (was auch an der Tatsache liegt, dass das Video ziemlich trashig und witzig ist). Schon vor der Veröffentlichung des Songs hat die US-Amerikanerin ihr Debüt-Album unter dem Titel „Amala“ herausgebracht. Da dem jedoch nicht genug Beachtung geschenkt wurde, hat sie prompt den auffälligen Song „MOOO!“ veröffentlicht. Und genau den plus ihr Debüt-Album wird sie nun in Deutschland präsentieren. Am 04. März 2019 performt sie in Berlin im Gretchen und tags drauf, am 05. März 2019, im Mojo Club in Hamburg.

Man könnte jetzt auf die Idee kommen, dass Doja Cat keine ernstzunehmende Künstlerin ist, da sie nur Quatschlieder- und Videos produziert. Doch wie schon der Produzent Sango auf Twitter treffend feststellte, handelt es sich bei der jungen Dame durchaus um eine talentierte Musikerin mit einem ernsthaften Repertoire. Das bewies sie schon vor dem Release des Kuhsongs mit dem Album „Amala“, das ihren wahren Vornamen trägt. Auch wenn ihm (wie bereits betont) nicht die verdiente Beachtung geschenkt wurde, ist es ein verträumt-smoothes Werk, welches mit Doja Cats dynamischen Rap und chilligen Beats begeistert. Eigentlich hatte die junge Performerin nicht unbedingt die Intention mit „MOOO!“ ihre Karriere zu pushen, aber das war natürlich ein guter Nebeneffekt, den die Künstlerin sich redlich verdient hat. Mittlerweile ist sogar Pop-Sternchen Katy Perry von ihr begeistert und auch Chance The Rapper gesteht, ein Fan ihrer Musik zu sein.

Über sich selbst sagt die Nachwuchsrapperin, dass sie sein sexueller Mensch ist, der schon immer ernsthafte Musik machen wollte. Inspiriert von R’n’B, ruhiger Einschlafmusik und Frauenrap wollte sie eine Kombination aus Wohlfühl-Rap und Wohlfühl-Pop schaffen. Und das ist der Dame mit ihrem Debütalbum auch gelungen. Ihre betonte Sexualität lebt sie in Form von knappen, auffälligen Outfits und körperbetonten Dancemoves aus. Tanzen gelernt hat sie schon ganz früh: mit gerade mal sechs Jahren Ballett und mit zehn dann Breakdance. Man kann nur gespannt sein, welche Klamotten und Choreografien sie bei ihren zwei Live-Shows in Deutschland präsentieren wird.

News Doja Cat