SWR Symphonieorchester / »Leningrader« | Hamburg

SWR Symphonieorchester / »Leningrader«

Was wird geboten?

Werke mit der Biografie des Komponisten zu erklären ist eine heikle Angelegenheit. Im Fall von Dmitri Schostakowitsch jedoch SIND die Kompositionen ohne die Lebensumstände ihres Schöpfers nicht vorstellbar. Seine Siebte Sinfonie, uraufgeführt 1942 und entstanden während der Blockade Leningrads durch die Deutschen 1941, ist erschütternde Bekenntnismusik, auch wenn sie – im Gegensatz zur düsteren Achten – zu einem optimistischen Grundgestus findet. Der zeigt sich – trotz des klagenden Trauergesangs im Mittelteil« – im letzten Satz, den Schostakowitsch in einem früheren Programm mit »Sieg« überschrieben hat. Später relativierte der Komponist seine Äußerung jedoch: »Mit dem Gedanken an die Siebente beschäftige ich mich schon vor dem Krieg. Sie war daher nicht bloß das Echo auf Hitlers Überfall. Ich dachte an ganz andere Feinde der Menschheit.« Wen genau er damit meinte, konkretisierte Schostakowitsch, der Zeit seines Lebens unter massiven Repressionen des stalinistischen Regimes zu leiden hatte, sogar noch: »Nicht weniger Schmerz bereitet mir der Gedanke an die auf Stalins Befehl Ermordeten.« Mit diesem Meilenstein der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts beschließt Teodor Currentzis nun seine groß angelegte Residenz in der Elbphilharmonie. An seiner Seite: das SWR Symphonieorchesters, das auch nach seiner Zusammenführung aus dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart und dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg zu den maßstabsetzenden Orchestern für die Musik der Moderne zählt.
___
It's always A Tricky proposition to try to explain a composer's works by looking at his biography. But in Shostakovich's case, the music cannot be disconnected from the circumstances of the author's life. His Seventh Symphony, first performed in 1942, was written during the blockade of Leningrad by the German army in 1941 and is a deeply distressing confession in musical form, even though – unlike the lugubrious Eighth – it finds its way to an optimistic mood in the end.

Wann?

20:00 Uhr, Freitag, 21. Juni 2019

Wo?

Elbphilharmonie Hamburg
Platz der Deutschen Einheit 1 Hafencity, 20457 Hamburg Germany

Party News für Hamburg

Event weiterempfehlen:

Veranstalter:

Elbphilharmonie Hamburg, Hamburg

Weitere Veranstaltungen in Hamburg